Sandfilteranlage & Sandfilterpumpe 2019: Ratgeber, Test & Vergleich

Die besten Sandfilteranlagen & Sandfilterpumpen im Überblick

Logo Aktivtiger auf Gartenfibel.com (gelb) in 200
Aktivtiger empfiehlt:
Angebot
Steinbach Speed Clean Comfort Serie*
  • 6.600 Liter / Std Umwälzleistung
  • IP X5Max Schutzart
  • mit integrierter Zeitschaltuhr

Sandfilteranlage & Sandfilterpumpe 2019: Ratgeber, Test & Vergleich

Willkommen zum umfangreichen Sandfilteranlage & Sandfilterpumpe Test 2019 bei garten-fibel.com. Hier stellen wir dir alle von uns im Detail  untersuchten und recherchierten Geräte zur Wasserfilterung mit Sand vor. Dazu haben wir ausführliche Produktinformationen zusammengestellt und diese um eine Zusammenfassung der Kundenbewertungen im Internet ergänzt. Damit möchten wir deine Kaufentscheidung erleichtern und dabei helfen, die beste Sandfilteranlage oder Sandfilterpumpe zu finden.

Die besten Sandfilteranlagen & Sandfilterpumpen im Überblick

Das Wichtigste in Kürze

  1. Sandfilteranlagen ermöglichen die Säuberung und Aufbereitung von Wasser in einem Pool oder Gartenteich. Das Wasser wird dazu zum Reinigen durch eine Sandschicht gepumpt.
  2. Eine Sandfilteranlage besteht dazu aus mehreren Komponenten, wie einer Pumpe, einem Mehrwegventil, einem Manometer, einem Wasserleitungssystem und einem Filtergehäuse,.
  3. Beim Kauf einer Sandfilteranlage sollte man die Filterleistung, das Gewicht, die Größe, die Füllmenge, den Schlauch- und Kesseldurchmesser aber auch die Lautstärke im Betrieb berücksichtigen.

In unserem Ratgeberbereich dieser Sandfilteranlage Test-Seite findest du Antworten auf die am meisten gestellten oder besonders wichtigen Fragen zu den besten Sandfilterpumpen und -anlagen. Wenn verfügbar, integrieren wir auch passende Testvideos zu den einzelnen Produkten. Außerdem findet man auf unserer Seite auch wichtige Informationen zu den wesentlichen Produkteigenschaften, die man beachten sollte, wenn man eine derartige Filteranlage für den Gartenteich oder Pool kaufen möchte.

Empfehlung
Steinbach Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage, Umwälzleistung 6,6 m³/h, 230 V/450 Watt, Anschluss Ø 32/38 mm, 040200*
Profi-Tipp
Intex Krystal Clear Sand Filter Pump and Saltwater System - Sandfilteranlage & Salzwassersystem - 220-240V - Bis zu 32,200L Pool*
Miganeo Sandfilteranlage 8,5 m³ Pumpe mit integrierter Zeitschaltuhr für Pool bis 33m³*
Deuba Sandfilter Sandfilteranlage 10 m³/h - Poolfilter Filteranlage Filterkessel*
Berlan XL - Sandfilteranlage mit 550 Watt Pumpe für 48 bis 64 m³ Pools*
Modell
Steinbach Speed Clean Comfort Serie
Intex Krystal Clear Sandfilteranlage
Miganeo Sandfilteranlage mit integrierter Zeitschaltuhr
Deuba Sandfilteranlage
Berlan Sandfilteranlage XL
Leistung
450 Watt
370 Watt
450 Watt
400 Watt
550 Watt
Fördermenge
6.600 Liter / Std
6.000 Liter / Std
8.500 Liter / Std
10.200 Liter / Std
8.000 Liter / Std
maximale Poolgröße
33.000 Liter
32.000 Liter
33.000 Liter
28.000 Liter
64.000 Liter
Ventil
7-Wege-Ventil
6-Wege-Ventil
6-Wege-Ventil
4-Wege-Ventil
6-Wege-Ventil
Anschluss
Ø 32/38 mm
Ø 32/38 mm
Ø 32/38 mm
Ø 32/38 mm
Ø 38 mm
Füllmenge
15 kg
25 kg
15 kg
20 kg
45 kg
Abmessungen
65 x 50 x 45 cm
87,2 x 44,4 x 43,5 cm
40 x 28 x 17 cm
70 x 40 x 60 cm
85 x 53 x 70 cm
Gewicht
14,5 kg
19,7 kg
12 kg
ca. 15 kg
21,5 kg
Preis
Derzeit nicht auf Lager
269,90 EUR
169,90 EUR
124,95 EUR
199,95 EUR
Empfehlung
Steinbach Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage, Umwälzleistung 6,6 m³/h, 230 V/450 Watt, Anschluss Ø 32/38 mm, 040200*
Modell
Steinbach Speed Clean Comfort Serie
Leistung
450 Watt
Fördermenge
6.600 Liter / Std
maximale Poolgröße
33.000 Liter
Ventil
7-Wege-Ventil
Anschluss
Ø 32/38 mm
Füllmenge
15 kg
Abmessungen
65 x 50 x 45 cm
Gewicht
14,5 kg
Preis
Derzeit nicht auf Lager
Profi-Tipp
Intex Krystal Clear Sand Filter Pump and Saltwater System - Sandfilteranlage & Salzwassersystem - 220-240V - Bis zu 32,200L Pool*
Modell
Intex Krystal Clear Sandfilteranlage
Leistung
370 Watt
Fördermenge
6.000 Liter / Std
maximale Poolgröße
32.000 Liter
Ventil
6-Wege-Ventil
Anschluss
Ø 32/38 mm
Füllmenge
25 kg
Abmessungen
87,2 x 44,4 x 43,5 cm
Gewicht
19,7 kg
Preis
269,90 EUR
Miganeo Sandfilteranlage 8,5 m³ Pumpe mit integrierter Zeitschaltuhr für Pool bis 33m³*
Modell
Miganeo Sandfilteranlage mit integrierter Zeitschaltuhr
Leistung
450 Watt
Fördermenge
8.500 Liter / Std
maximale Poolgröße
33.000 Liter
Ventil
6-Wege-Ventil
Anschluss
Ø 32/38 mm
Füllmenge
15 kg
Abmessungen
40 x 28 x 17 cm
Gewicht
12 kg
Preis
169,90 EUR
Deuba Sandfilter Sandfilteranlage 10 m³/h - Poolfilter Filteranlage Filterkessel*
Modell
Deuba Sandfilteranlage
Leistung
400 Watt
Fördermenge
10.200 Liter / Std
maximale Poolgröße
28.000 Liter
Ventil
4-Wege-Ventil
Anschluss
Ø 32/38 mm
Füllmenge
20 kg
Abmessungen
70 x 40 x 60 cm
Gewicht
ca. 15 kg
Preis
124,95 EUR
Berlan XL - Sandfilteranlage mit 550 Watt Pumpe für 48 bis 64 m³ Pools*
Modell
Berlan Sandfilteranlage XL
Leistung
550 Watt
Fördermenge
8.000 Liter / Std
maximale Poolgröße
64.000 Liter
Ventil
6-Wege-Ventil
Anschluss
Ø 38 mm
Füllmenge
45 kg
Abmessungen
85 x 53 x 70 cm
Gewicht
21,5 kg
Preis
199,95 EUR

Sandfilteranlage Test: Das Ranking

Platz 1: Intex Krystal Clear Sandfilteranlage - Produktinformationen

Das Intex Krystal Clear Sandfiltersystem ist mit seiner hohen Durchflussmenge für die Reinigung sehr großer Schwimmbäder konzipiert. Ein großer Vorteil des Intex Krystal Clear ist seine Flexibilität bei der Verwendung mit verschiedenen Materialien.

Neben Süßwasser kann der Intex auch problemlos Salzwasserfilter verwenden. Bei Arbeiten in einem großen Teich oder Bach müssen Sie zunächst sicherstellen, dass das Gerät auch ohne Chlorproduktion in Betrieb genommen werden kann. Sie sollten auch darauf achten, dass die Wassertemperatur 35 ° C nicht überschreitet.

Zu den Merkmalen und dem Lieferumfang der Krystal Clear von Intex gehören:

  • 6-Wege- Ventil
  • Grundplatte
  • 25 kg Sandfüllkessel
  • Manometer
  • qualitatives Pumpengehäuse aus Kunststoff
  • leistungsstarke Pumpe mit Vorfilter

Filterleistung und Stromverbrauch

Die Filterkapazität des Krystal Clear von Intex ist mit 8000 Litern pro Stunde enorm hoch, der vergleichsweise hohe Stromverbrauch von 750 Watt garantiert eine optimale Nutzung der Möglichkeiten dieses Sandfiltersystems. Mit dem integrierten Timer kann man das Pumpenverhalten aktiv beeinflussen.

Ausstattung und Funktion

Die Intex Krystal Clear ist mit einem 6-Wege-Ventil ausgestattet. Was die Sandfilteranlage neben den Grundfunktionen eines solchen Gerätes durch Rückspül-, Spül- und Beckenfilter auch einige Extras wie z.B. Umwälzung auszeichnet. Das Volumen des Tankes in einem wetterfesten Kunststoffgehäuse beträgt 25 kg.

Die Korngröße des Filtermediums sollte nach Angaben des Herstellers zwischen 0,7 und 1,2 mm liegen. Zusätzlich erhält man eine ausführliche Bedienungsanleitung und eine Grundplatte für ein sicheren Stand der Filteranlage. Das Gerät glänzt mit integrierter Salzwasserelektrolyse und einer Chlorproduktion von nur 7 g pro Stunde. Das Manometer des Systems ermöglicht es, Druck und Reinigungsintervalle leicht zu erkennen.

Kosten und Reinigung

Die Anschaffungskosten des Intex Krystal Clear sind mit über 250 Euro bereits recht hoch. Diesen Umstand kompensiert die Sandfilteranlage von Intex jedoch durch ihre Zuverlässigkeit in Leistung und Filtermenge wieder. Auch die Wartungskosten sind mit einer Leistungsaufnahme von 370 Watt niedriger und damit sparsamer als bei anderen Produkten. Die Reinigung der Sandfilteranlage erfolgt einfach über die Rückspülfunktion. Einmal im Jahr sollte man den Sand wechseln, um auf Nummer sicher zu gehen.

Intex Krystal Clear Sandfilteranlage - Kundenerfahrungen

Die Intex Sandfilteranlage Krystal Clear schafft mit einer Fördermenge von 6.000 Litern pro Stunde eine große Menge und eignet sich daher auch sehr gut für große Schwimmteiche oder Pools.

Die Intex Krystal Clear Sandfilteranlage überzeugt ihre Kunden zu 100%.

Was Kunden am besten gefällt:

  • Langzeitbetrieb
  • Wasserdurchsatz
  • Sparsamkeit
  • kein Einsatz von Chemie

Die Kunden sind besonders beeindruckt von der Verkaufsmenge des Intex Krystal Clear, auch wenn das Gerät weiter vom Wasser entfernt ist. Auch bei der Wasseraufbereitung gibt es keinen Grund zum Stöhnen. Das Sandfiltersystem von Intex hält, was es verspricht und arbeitet über einen längeren Zeitraum zuverlässig, ohne dass die Wasserqualität leidet.

Schlechte Bewertungen gibt es für die Intex Krystal Clear keine

Was Kunden nicht gefällt:

  • Muss häufig von Kalk befreit werden

Die Hauptkritik an der Intex Krystal Clear ist ihre Anfälligkeit für Kalk. Diese schmälert die Begeisterung der Kunden für diese Sandfilteranlage jedoch nicht.

Das liegt vor allem daran, dass das Gerät sehr wartungsarm ist und die Reinigung sehr einfach ist.

Intex Krystal Clear Sandfilteranlage - Fragen zur Sandfilteranlage

Was bedeutet low flow im Filtersystem und was kann man dagegen machen?

Das transparente Ablaufrohr des Sandfilters enthält einen Durchflusssensor. Eine Art Klappe hängt senkrecht bei Nullstrom in das Rohr und wird vom strömenden Wasser je nach Menge in horizontaler Position gedrückt. Fließt eine reduzierte Wassermenge in Richtung Becken (Klappe nicht horizontal), wird dies durch “Low Flow” angezeigt.

Überprüfen sollte man den Einlass zur Pumpe auf:

  • Verstopfung im Einlass oder Auslass
  • auf einen gequetschten oder undichten Saugschlauch (zieht Luft)
  • zu viel Luft im Filtergehäuse vor der Pumpe (Wasser in die Saugleitung strömen lassen und kurz entlüften und dann die Pumpe einschalten)
  • falsche Stellung des Wählhebels am Filtergehäuse
  • starke Verschmutzung des Filtersandes
  • defekte Pumpe oder defekter Sensor
Kann man die Pumpe mit einer Solaranlage kombinieren?

Kombinieren kann man sie mit dem einem sogenannten Bypass-Set. Da die Pumpe eine hohe Leistung hat, muss ein derartiges Set verwendet werden, da das Solarsystem sonst die Wärme nicht so schnell an das durchfließende Wasser abgeben kann. Daher muss man in der Lage sein, die Fördermenge bei laufender Pumpe zu regeln.

Wie funktioniert die Handhabung des Salzgerätes?

Laut Herstellerangabe beträgt der optimale Anteil Salz im Poolwasser 0,25% – 0,35% (ca. 3kg Salz auf 1000l Wasser). Das Gerät hat eine Anzeige für “zu wenig” und “zu viel” Salzgehalt. Man sollte also je nach Anzeige entweder Salz oder Wasser zugeben. Man muss die benötige Füllmenge des Wassers also einfach mit der nötigen Menge Salz versehen und die Zeit einstellen. Vom Generator wird dann automatisch angezeigt ob zu viel oder zu wenig Salz im Wasser ist.

Wenn das System ständig zu wenig Salz anzeigt, kann man die Titanplatten der Elektrolysezellen prüfen, ob sie mit Kalkstein bedeckt sind. Dann zeigt das System nämlich immer den Code 91 an. Um das Problem zu lösen, reicht es aus, die Zellen in weißem Essig zu wässern, bis der Kalkstein verschwindet.

Platz 2: Steinbach Speed Clean Comfort 50 - Produktinformationen

Das Steinbach-Sandfiltersystem Speed Clean Comfort 50 verfügt über eine selbstansaugende Pumpe und ist ideal für den Einsatz in mittleren bis großen Gartenteichen und Schwimmbädern bis 33m³. Merkmale und Lieferumfang des Speed Clean Comfort 50 sind:

  • 7-Wege- Ventil
  • 15 kg Füllkessel bei 40 cm Durchmesser
  • Selbst saugende Pumpe mit Vorfilter
  • integrierte Anschlussmöglichkeiten für UV-System im Deckel
  • Manometer
  • passende Grundplatte
  • Vorbereitung für Index Spezialadapter

Filterleistung und Stromverbrauch

Die Filterleistung des Sandfiltersystems Speed clean comfort 50 von Steinbach basiert auf der Förderleitung von 6600 Liter pro Stunde. Für den Arbeitsbeginn benötigt das Gerät eine Nennspannung von 230 Volt bei 450 Watt Leistung.

Ausstattung und Funktion

Der Speed clean comfort 50 besteht aus einem 400 mm Kessel mit einer Nutzlast von 15 kg. Die vom Hersteller des Filtermediums für diese Sandfilteranlage bevorzugte Korngröße beträgt 0,7-1,2 mm. Zu diesem Zweck wird eine Grundplatte für den festen und sicheren Zustand der Sandfilteranlage mitgeliefert. 

Das 7-Wege-Ventil bietet eine große Auswahl an Funktionen. Rückspülen, Spülen, Filtern, Entleeren, Umwälzen, Wintereinstellung und geschlossen. Der massive Auswahlhebel verspricht eine einfache Handhabung, ohne nass zu werden. 

Die Anschlüsse des Speed clean Comfort 50 von Steinbach sind für Standard-Schwimmbäder mit 32 mm und 38 mm Durchmesser ausgeführt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, mit einem Intex-Spezialadapter (nur beim Modell 75) andere Rohrgrößen zu verwenden. Es ist darauf zu achten, dass ein unterschiedlicher Schlauchdurchmesser die Filterleitung der Pumpe und damit auch das Filterergebnis beeinflussen kann.

Kosten und Reinigung

Die Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage Steinbach ist ein bekanntes Gerät und kostet beim Kauf ca. 150 Euro. Die Betriebskosten des Gerätes kann dank eines integrierten Timers von manuell beeinflusst werden. Ein Knopfzellenspeicher stellt sicher, dass die gemachten Einstellungen gespeichert werden. 

Ein im Siebenwegeventil installiertes Manometer zeigt neben dem aktuellen Betriebsdruck der Sandfilteranlage auch den Verschmutzungsgrad des Filters an. Die Skala ist in drei Bereiche unterteilt.

  • Grün = Filterung einwandfrei
  • Gelb = sofort das System spülen (Filtersand reinigen)
  • Rot = umgehende Rückspülung, Filterung nicht mehr gewährleistet.

Steinbach Speed Clean Comfort 50 - Kundenerfahrungen

Die Sandfilteranlage Speed Clean Comfort 50 von Steinbach ist eine kleinere Sandfilteranlage für Schwimmbecken bis zu 33 m³ oder mittleren bis großen Teichen und Bachläufen.

Positive Bewertung mit 5 und 4 Sternen bekommt den Speed Clean Comfort 50 von etwa 70% der Zensoren bei einer Gesamtmenge von über 700 Bewertungen.

Was den Käufern am besten gefällt:

  • Pumpenleistung
  • Reinigung
  • Zeitschaltuhr

Das Sandfiltersystem Speed Clean Comfort 50 von Steinbach macht genau was sie soll. Sie reinigt das Becken nach einer relativ schnellen Einrichtung durch mechanische Filterung.

Die vom Hersteller versprochenen Leistungen der Pumpe werden nach Kundenmeinung zur vollsten Zufriedenheit erreicht.

Die problemlose Reinigung sowie die Umstellung des Winterbetriebs ist auch eine komfortable Eigenschaft, die die Kunden an diesem Produkt schätzen. Das gilt ebenso für die im System integrierte Zeitschaltuhr.

Eine Schlechte Bewertung erhält den Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage von Steinbach von immerhin 35 % der Kunden

Was Kunden nicht gefällt:

  • Unklare Anleitung
  • Schwieriger Aufbau
  • Keine Reklamationsmöglichkeiten

Das Hauptproblem bei der Sandfilteranlage von Steinbach liegt vor allem in der Konstruktion und der ersten Inbetriebnahme. Die Montageanleitung wird von vielen Kunden missverstanden und selbst diejenigen, die mit dem Produkt voll zufrieden sind, beschweren sich über die unzureichenden Beschreibungen. 

Nur wenige Kunden sahen kein Problem bei der Aufstellung, wie aus ihren Rezensionen hervorgeht, dass man im Bauwesen einiges an handwerklichem Geschick braucht. Es sorgt auch für Unmut, dass die Schlauchverbindungen im Speed Clean Comfort nicht gut zu passen scheinen.

Steinbach Speed Clean Comfort 50 - wichtige Fragen

Ist die Pumpe wasser- bzw. wetterfest?

Nein, die Sandfilteranlage kann problemlos im Freien eingesetzt werden, aber die Pumpe selbst muss durch einen Pumpenschacht oder eine Abdeckung vor Spritz- und Regenwasser geschützt werden. Es ist jedoch wichtig, eine sichere Abdeckung für den Stromanschluss / die Steckdose zu haben. Darüber hinaus sollte das Filtersystem so positioniert sein, dass ausgeschlossen werden kann, dass die Filterpumpe auch bei starkem Regen nie unter Wasser steht.

Wie stellt man die Zeitschaltuhr ein und bedient diese?

Nach dem Einschalten des Gerätes drückt man die Taste “Timer”, wenn die LEDs nicht rot sind, bis die gewünschte LED-Zeit aufleuchtet. Nun drückt man die Taste “On / Off”, um die Pumpe einzuschalten. Ab diesem Zeitpunkt läuft die Pumpe für die voreingestellte Zeit und startet am nächsten Tag zur gleichen Startzeit wieder für die gewählte Dauer.

Platz 3: Miganeo 40 200 GH Sandfilteranlage - Produktinformationen

Die 40200 GH von Miganeo ist eine effiziente Sandfilterpumpe, die man problemlos für einen Gartenteich oder Schimmpool einsetzen kann.

Filterleistung und Stromverbrauch

Die Pumpleistung der 40200 GH von Miganeo liegt bei 8,5 Kubilmeter pro Stunde, womit sie sich für mittlere bis große Schwimmbecken oder Teiche eignet.

Die Leistungsaufnahme von 450 Watt liegt deutlich unter dem möglichen Wirkungsbereich und ist damit deutlich niedriger als bei anderen Sandfiltersystemen in diesem Leistungsbereich. Die enorme Förderleistung ermöglicht es, die Pumpe auch in Bächen oder generell am Hang einzusetzen.

Ausstattung und Funktion

Der Miganeo 40200 GH ist mit einem 7-Wege-Ventil ausgestattet, das keine Abdichtung erfordert. Es sind also keine weiteren Installationsarbeiten erforderlich. Zu den Funktionen der Ventile gehören Rückspülung, Spülung und Pumpen. Der Drehknopf des Ventils ist einfach zu bedienen und macht die Sandfiltereinheit 40200 GH wesentlich komfortabler als beispielsweise ein Patronenfiltersystem. 

Die Miganeo 40200 GH ist nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch mit einem Timer ausgestattet, mit dem man den Filterbetrieb an die individuellen Bedürfnisse anpassen kann. Darüber hinaus verfügt der 40200 GH über einen eingebauten Filter für groben Schmutz. Dadurch wird sichergestellt, dass keine größeren Partikel in das Sandfiltersystem eindringen und den Filterbetrieb blockieren können.

Kosten und Reinigung

Der Miganeo 40200 GH ist einfach zu bedienen und zu reinigen. Die Rückspülfunktion vereinfacht die Reinigung und zumindest im Poolbereich muss der Sand nur alle 2-3 Jahre ausgetauscht werden. Im Teichaquarium sollten man ihn öfter austauschen. 

Die Kapazität von 15 kg ermöglicht es auch, sich etwas mehr Zeit zwischen den Intervallen zu lassen. Die ideale Korngröße für den Kessel liegt zwischen 0,4-0,8 mm und 0,7-1,25 mm. Die Miganeo 40 200 GH ist daher sehr flexibel in der Abfüllung. 

Die geringen Anschaffungskosten von ca. 150 € für die Miganeo 40200 GH lässt dieses Modell preislich an der Untergrenze für gute Sandfiltersysteme stehen. Die 450 Watt zeigen, dass auch die Betriebskosten bei vernünftiger Nutzung keine große Belastung darstellen.

Miganeo® 40 200 GH Sandfilteranlage - Kundenerfahrungen

Das Sandfiltersystem Miganeo 40200 GH ist eine 8,5 m³ Pumpe mit integriertem Timer, die für Schwimmbäder bis 33 m³ ausgelegt ist. Damit ist die 40 200 GH auch für große Garten-, Schwimm- und Fischteiche geeignet.

Die 40200 GH von Miganeo 40200 wurde in mehr als 180 Kundenbewertungen beurteilt. Etwas 75% der Kunden äußern sich positiv zu den Fähigkeiten der Sandfilteranlage von Miganeo.

Was Kunden am besten gefällt:

  • Langzeitbetrieb
  • einfacher Aufbau
  • geringe Lautstärke

Besonders erfreut sind die Kunden über den langfristigen Betrieb dieses Filtersystems. Auch nach mehrwöchigem intensiven Gebrauch im Pool klärt das Gerät das Wasser optimal. 

Der Aufbau des Gerätes ist schnell erledigt (maximal 30 Minuten). 

Das Betriebsgeräusch dieser Sandfilteranlage ist nach Angaben des Kunden kaum zu hören.

Schlechte Erfahrungen haben grade mal 17 % der Zensoren gemacht.

Was Kunden nicht gefällt:

  • unpassende & undichte Anschlüsse
  • geringwertige Verarbeitung

Die Hauptkritikpunkte der Kunden ist die schlechte Verarbeitung der Anschlussdichtungen. Oft ist hier zusätzliches Abdichten nötig.

Einige wenige Kunden beschweren sich über die Steifigkeit der Verbindungsrohre und die damit verbundenen Platzierungsprobleme.

Wie schwierig die Verbindung der einzelnen Elemente tatsächlich ist, können wir selbst nicht sagen. Es ist jedoch ratsam, auf einen guten Standort zu achten, um genügend Bewegungsfreiheit bei den Arbeiten zu haben.

Miganeo® 40 200 GH Sandfilteranlage - wichtige Fragen

Ist die Pumpe wasserdicht, so dass sie im Regen draußen verbleiben kann?

Der Motor ist zwar spritzwassergeschützt, aber nicht dauerhaft sicher. Es ist aber empfehlenswert den Stecker separat vor Wasser zu schützen. So kann man sich für kleines Geld eine Garten- bzw- Kissenbox kaufen und das komplette Filtergerät hineinstellen. Dazu den Boden des Kastens auslassen und Löcher für den Saug- und Druckschlauch hinein schneiden. Mit solch einer Box ist das System dauerhaft geschützt.

Wie kann man den Vorfilter ausbauen?

Nach dem Abstellen des Motors kann man den Schraubring am transparentem Anschluss lösen. Diesen einfach losdrehen und man kann den Vorfilter säubern.

Kann man auch Filterglas anstatt von Sand benutzten?

Ja, die Nutzung von Filterglas ist problemlos möglich. Neben guten Filterergebnissen spart man dabei auch beim Chemieeinsatz. Allerdings sollte man nicht an der Qualität des Filterglases sparen.

Platz 4: Deuba 10.000 Liter Sandfilteranlage - Produktinformationen

Das Deuba Sandfiltersystem mit Pumpe eignet sich zum Filtern und Reinigen des Wassers von Freibädern. Der Filter ist mit Quarzsand gefüllt, durch den das Wasser geleitet wird. Das Wasser wird von der Pumpe aus dem Becken angesaugt und gefiltert. So können Sie Keime und Algen aus dem Pool fern halten.

Filterleistung und Stromverbrauch

Bereits bei der Montage machte das Sandfiltersystem einen positiven Eindruck. Alle Teile passten perfekt zusammen und das Filtersystem war einfach zu installieren. Positiv ist auch der vorhandene Vorfilter, damit der groben Schmutz nicht in den Sandfilter gelangen kann. 

Die Pumpe ist mit einem leistungsstarken Motor von 400 Watt ausgestattet und kann 10.200 Liter Wasser pro Stunde fördern. Damit ist diese Pumpe auch für ein größeres Becken geeignet. Das Wasser kann bis zu 8,5 Meter hoch gepumpt werden. 

Ausstattung und Funktion

Während des Filtervorgangs übernimmt ein eingebautes Multifunktionsventil die Steuerung. Besonders die Tester bemerkten das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis, das diesen Sandfilter mit einer Pumpe auszeichnet. Für einen kleinen Preis ist die Anlage so konzipiert, dass sie größere Wassermengen filtert und gleichzeitig hochwertiges, reines Wasser in den Pool zurückführt.

Kosten und Reinigung

Der Miganeo 40200 GH ist einfach zu bedienen und zu reinigen. Die Rückspülfunktion vereinfacht die Reinigung und zumindest im Poolbereich muss der Sand nur alle 2-3 Jahre ausgetauscht werden. Im Teichaquarium sollten man ihn öfter austauschen. 

Die Kapazität von 15 kg ermöglicht es auch, sich etwas mehr Zeit zwischen den Intervallen zu lassen. Die ideale Korngröße für den Kessel liegt zwischen 0,4-0,8 mm und 0,7-1,25 mm. Die Miganeo 40 200 GH ist daher sehr flexibel in der Abfüllung. 

Die geringen Anschaffungskosten von ca. 150 € für die Miganeo 40200 GH lässt dieses Modell preislich an der Untergrenze für gute Sandfiltersysteme stehen. Die 450 Watt zeigen, dass auch die Betriebskosten bei vernünftiger Nutzung keine große Belastung darstellen.

Deuba 10.000 Liter Sandfilteranlage - Kundenerfahrungen & Fazit

Viele Kunden sagen, dass der niedrige Preis des Filtersystems sie zunächst skeptisch gemacht hat. Nach der Installation der Pumpe sind sie jedoch mit der Leistung sehr zufrieden. Alle Kunden sind mit der ausgezeichneten Wasserqualität zufrieden, die sie nach der Installation der Anlage in ihrem Pool aufgenommen haben. 

Auch die leise Laufleistung wird gelobt. Die Pumpengeräusche stören nicht, so dass Sie das System betreiben können, während Sie zusammen am Pool sitzen. Die Pumpe selbst besticht durch ihre hohe Leistung. Auch die solide Verarbeitung und der einfache Aufbau der Pumpe haben die Kunden überzeugt. Die Mehrheit der Kunden ist mit dem Kauf der Pumpe zufrieden und würde sich erneut für dieses Modell entscheiden.

Das Sandfiltersystem von Deuba mit Pumpe ist eine perfekte Möglichkeit, das Wasser zu einem fairen Preis keimfrei im eigenen Schwimmbecken zu halten. Das System ist auch für den Laien leicht zu installieren und zeichnet sich durch gute Verarbeitung aus. Mit einem Volumen von 10.200 Litern pro Stunde ist die Pumpe besonders leistungsstark und läuft bei der Arbeit angenehm leise.

Deuba 10.000 Liter Sandfilteranlage - wichtige Fragen

Wie wird die Sandfilteranlage bei einem Aufstellbecken installiert?

Hier ist es möglich, einen speziellen Aufhänge-Skimmer für oberirdische Becken mit der Pumpe zu verbinden. Für die Zulaufleitung wird der Schlauch einfach über den Beckenrand geführt und fixiert.

Ist die Pumpe leistungsfähig genug, um eine Entfernung von ca. 15 Metern zwischen Aufstellplatz und Pool zu überbrücken?

Es ist darauf zu achten, dass der Querschnitt der Wasserleitung groß genug ist und keine Luft in der Leitung vom Becken zur Pumpe vorhanden ist. Der Durchsatz ist zwar deutlich geringer als bei einer Pumpe direkt am Pool, sollte aber durchaus ausreichen. Positiv kommt zum Tragen, wenn der Aufstellort der Pumpe etwas niedriger ist, als das Ansaugrohr im Becken.

Kann man einen Poolsauger an die Pumpe anschließen?

Ja, die Pumpe ist stark genug, um das bewerkstelligen. Der Anschluss erfolgt dann entweder direkt oder mit Adaptern auf denen man den Schlauch aufschrauben kann. 

Platz 5: Berlan XL Sandfilterpumpe - Produktinformationen

Die Pumpe der Berlan XL – Sandfilteranlage hat eine Zirkulationskapazität von 8 m³ / h und ist nach Herstellerangaben für Gartenpools mit einer Kapazität von 48 bis 64 m³ geeignet. Voraussetzung dafür ist, dass das Wasser im Schwimmbad einmal in 5 bis 6 Stunden vollständig umgewälzt wird. Die zweimal tägliche Filtration des gesamten Poolwassers bedeutet, dass der Filter innerhalb von 24 Stunden 12 Stunden lang laufen muss.

Die maximale Fördermenge der Sandfilterpumpe beträgt 14,4 m³ und die maximale Förderhöhe ist mit 7,5 m sehr niedrig. Das heißt, aufgrund der typischen steilen Abwärtskurve einer Pumpenkurve, in der Praxis bei 4 m Förderhöhe, würde man abhängig vom Verlauf der Pumpenleitung etwa 80% der maximalen Fördermenge erwarten. Der angenommene 4-Meter-Höhe bedeutet nicht den Höhenunterschied zum Becken, sondern beschreibt die Wassersäule, also den Strömungswiderstand in den Rohren, der das Wasser überwinden muss.

Filterleistung und Stromverbrauch

Der Filter besteht aus einem Filterbehälter, der mit 45 kg Filtersand gefüllt ist. Die Körnung des Sandes sollte zwischen 0,45 und 0,56 mm liegen. Der Filtersand ist nicht im Lieferumfang enthalten. Im Lieferumfang sind neben der Pumpe auch der Verbindungsschlauch von der Pumpe zum Filter, das Montagematerial und eine Grundplatte bereits enthalten. Die Grundplatte aus Kunststoff garantiert einen festen Stand des Filters. Mit 550 Watt ist Leistung nicht zu hoch und dadurch im Stromverbrauch absolut akzeptabel und vergleichbar mit der 450 Watt Leistung der Miganeo Sandfilteranlage auf Platz 3.

Ausstattung und Funktion

Der Filtertopf wird mit einem 6-Wege-Ventil verschlossen. Über dieses Ventil können die jeweiligen Funktionen mit einem Hebel ausgewählt werden. Die sechs Funktionen sind Filtern, Rückspülen, Spülen, Entleeren, Umwälzen und Schließen. Darüber hinaus gibt es auch eine Frostschutzfunktion. 

Die Funktion “Rückspülung” stellt sicher, dass der Filtersand bis zu drei Jahre lang nicht gewechselt werden muss, da diese Funktion durch den Filtersand spült. Der ausgespülte Schmutz wird über einen Abwasserschlauch nach außen geleitet.

Das Ventil verfügt auch über ein Manometer, das anzeigt, wann der Filtersand mit einem Rückspülvorgang gereinigt werden muss. Bevor das Wasser in den Filterbehälter gelangt und dort durch den Feinsand mechanisch gefiltert wird, durchläuft es einen Vorfilter. Dadurch werden gröbere Verunreinigungen wie Blätter abgefangen. Der Filtersand bleibt länger sauber.

Berlan XL Sandfilterpumpe - Kundenerfahrungen & Fazit

Von den Kunden wurde positiv berichtet, dass das Sandfiltersystem seine Arbeit angenehm ruhig verrichtet. Darüber hinaus ist die Ausrüstung inklusive Vorfilter gut. Ein weiterer Vorteil ist die selbstansaugende Sandfilterpumpe.

Beim Montagematerial wurde von einigen Kunden kritisiert, dass dies nicht passt und dass noch geeignetes Montagematerial (inkl. Adapter und Schlauchtülle) zusätzlich gekauft werden muss. Durch diese Folgekosten erscheint der ursprünglich attraktive Kaufpreis des Filters in einem anderen Licht.

Die Installation des Sandfilters wird nicht nur durch das Fehlen von Montagematerial erschwert, die Montageanleitung ist nach Ansicht vieler Kunden nicht sehr aussagekräftig. Leider gibt es bei diesem Modell keinen Timer im Gegensatz zu vergleichbaren Sandfiltersystemen wie zum Beispiel unserem Profi-Tipp, der Intex Krystal Clear.

Das Berlan XL – Sandfiltersystem mit 550 Watt Pumpe funktioniert insgesamt zufriedenstellend. Bei kleineren Gartenbecken ist die Filterleistung absolut ausreichend und Verunreinigungen werden zuverlässig aus dem Wasser gefiltert. Der praktische Vorfilter und die Rückspülfunktion ermöglichen es, bis zu drei Jahre lang sauberes Beckenwasser zu genießen, bevor der Filtersand erneuert werden muss. Wenn man außer Acht lässt, dass die Baugruppe aufgrund fehlender Aufbauanleitung und des Fehlens von Befestigungsmaterial etwas schwierig ist, ist sie ein gutes Gerät.

Berlan XL Sandfilterpumpe - wichtige Fragen

Ist die Filteranlage auch für Filterglas geeignet?

Prinzipiell ja, sofern die Glassplitter die gleiche Korngröße haben wie der notwendige Filtersand. Wichtig ist, dass die Umwälzpumpe des Berlan Sandfiltersystems die passende Leistung bringt. Sonst kann es passieren, dass der Schlauch für den Bodenreiniger nicht am Skimmer haftet und das Becken dadurch nicht mehr gereinigt werden kann. 

Was es über Sandfilteranlagen zu wissen gibt

Was sollte man vor dem Kauf einer Sandfilteranlage wissen?

Wenn man einen Gartenteich oder Pool sein eigen nennt, möchte man auch das Wasser immer schön sauber. haben Eine Teichpumpe ist ein idealer Helfer bei der Zirkulation des Wassers. Aber es kommt neben der richtigen Pumpe auf die richtige Filterung an. Um Missverständnisse zu vermeiden, klären wir zunächst, was man unter einer Sandfilteranlage versteht. Es gibt verschiedene Arten der Sandfilterung. 

Das erste Variante ein Filtersystem, das Sand aus einer Flüssigkeit entfernt, d.h. herausgefiltert werden kann. Das zweite System ist die Verwendung von Sand als Filtermedium und darum dreht sich auch unser Ratgeber. 

Das Sandfiltersystem ist eine effiziente und ökologische Alternative bei der Säuberung von Pool- und Teichwasser. Was man wissen muss, um zu entscheiden ob ein Sandfiltersystem im eigenen Pool Sinn macht, zeigt unser Artikel. Wir haben hier bei www.garten-fibel.com die wichtigsten Punkte für die Kaufentscheidung zu einer Sandfilteranlage recherchiert und zusammengestellt.

Sandfiltersysteme filtern das Wasser eines Pools oder Gartenteichs, indem sie es durch eine Sandschicht pumpen. Sandfiltersysteme sind somit eine gute ökologische Alternative zu anderen Filtersystemen.

Warum eine Sandfilteranlage?

Im Bereich der Schwimmbadreinigung gehören die Sandilfteranlagen von Jahr zu Jahr mehr zum Standard. In der Teichreinigung sind sie jedoch weniger bekannt. Ein Sandfiltersystem kann jedoch auch die Wasserqualität im Teich enorm verbessern und findet damit immer mehr Anklang. 

Bevor man ein Sandfiltersystem kauft, sollte man sich bewusst machen, dass so ein Filtersystem eine intensivere Reinigung erfordert, als dies bei anderen Teichfiltern der Fall ist. Aber man bekommt bei richtiger Nutzung außergewöhnlich klares Wasser, unabhängig von der Teichgröße oder dem Bestand an Pflanzen und Fischen. 

Für die mechanische Reinigung von Teich- und Brauchwasser ist ein Sandfilter vorgesehen. Die meisten Systeme entfernen Schmutzpartikel, die größer als 20 Tausendstel Millimeter sind (μm). Leider tolerieren die Anlagen keinen groben Schmutz, weshalb man das Filtersystem im Teich mit einem Vorfilter ausstatten muss, um ein Verstopfen des Sandfilters zu verhindern. 

Bei richtiger Anwendung arbeitet ein Sandfiltersystem selbständig und darüber hinaus ökologisch. Man kann außer auf die Pumpe auf andere technische oder chemische Hilfsmittel innerhalb des Sandfiltersystems verzichten.

Wie funktioniert eine Sandfilteranlage?

Das Sandfiltersystem befindet sich in einem eher mechanischen Filter. Sie besteht aus mehreren Sandschichten unterschiedlicher Korngröße. Sandfilteranlagen unterscheiden sich von anderen Teichfilteranlagen.Bei normalen im Gartenaquarium üblichen Teichfiltern muss man auf eine möglichst große Oberfläche für ein gutes Filterergebnis achten. 

Bei Sandfiltersystemen ist sie jedoch abhängig von der Höhe der zu durchlaufenden Siebschichten. Je mehr Sandschichten das Wasser durchströmen muss, desto sauberer wird das Ergebnis. Um zu verstehen, wie ein Sandfiltersystem funktioniert, muss man sich zunächst die Struktur ansehen. 

Ein Sandfiltersystem besteht aus:

  • Filtergehäuse (Sandfilter)
  • Pumpe
  • Wiederverwendbares Ventil
  • Manometer
  • Wasserleitungssystem

Das Filtergehäuse ist der eigentliche Teichfilter und besteht aus Teilen von oben nach unten:

  • Wasserverteilung
  • eine oder mehrere Sandschichten
  • Filterstern oder Filterkreuze
  • ein zwischen Wasserverteiler und Filterstart im Sand stehendes Standrohr
  • zwei Ausgänge zum Mehrwegventil

Die Pumpe leitet das Teichwasser zum Mehrwegeventil. Von dort fließt es zum Wasserverteiler. Der Wasserverteiler stellt sicher, dass das Wasser auf die folgenden Sandschichten trifft. Das heiße Wasser aus dem Becken (chemische Zusätze sind hier nicht von Bedeutung) oder der Teich durchströmt die Sandschichten von oben nach unten.

Man sollte unbedingt darauf achten, eine geeignete Pumpe an das System anzuschließen. Die Filterung ergibt sich aus der unregelmäßigen Beschaffenheit des Filtersandes. Das Wasser kann durch die entstehenden Hohlräume fließen, indem die einzelnen Sandkörner zum Auslass am Boden des Filtersystems gelangen, während die Schmutzpartikel zurückgehalten werden. Je feiner die Körnung des Quarzsandes, desto höher die Filterleistung.

Es ist jedoch darauf zu achten, dass trotz kleiner Korngröße auch größere Hohlräume entstehen, damit das Wasser wirklich durch und ausfließen kann. In den Hohlräumen der Sandschichten setzen sich nach kurzer Zeit Bakterien in chemisch unbehandeltem Wasser ab, die als zusätzlicher Filter einen biologischen Abbau von organischen Schmutzpartikeln bewirken. So wird die Filterleistung eines Sandfiltersystems im Laufe der Zeit immer besser. 

In großen, mit Fischen gefüllten Teichen kann diese Art der Teichfiltration sinnvoll sein. Allerdings gibt es hier einige Punkte zu beachten. Filtersterne oder -kreuze sind horizontal angebrachte Leitungen am Boden der Sandfilteranlagen. Spitz zulaufende Löcher in diesen Leitungen lassen das gefilterte Wasser durch und lassen es zurück in den Teich fließen. 

Vorsicht: Steigt die Anzahl der Mikroorganismen mit der Zeit, werden auch die Hohlräume im Filtersand geschlossen. Dies bedeutet, dass das Wasser möglicherweise nicht schnell genug abfließt und der Druck vor der Filterkammer stetig steigt. In diesem Fall muss man das Sandfiltersystem rückspülen, d.h. die Strömungsrichtung umkehren und den überschüssigen Filterschlamm entfernen. 

Geschieht dies nicht, können die Mikroorganismen das Filtrat und das Sediment so dicht verbinden, dass eine feste, im schlimmsten Fall undurchlässige Verdichtung stattfindet. In diesem Fall bleibt einem nichts anderes übrig, als den gesamten Inhalt Ihrer Sandfilteranlage zu entfernen und anschließend wieder einzusetzen.

 

Was kosten Sandfilteranlagen?

Bevor man einen Sandfilter kauft, sollte man sich über die Kosten informieren. Bei Sandfiltersystemen muss man zwischen Anschaffungs- und Betriebskosten unterscheiden. Für den Kauf einer Teichpumpe existiert ein breites Spektrum an Angeboten.

Der Preis einer Sandfilteranlage ergibt sich in der Regel aus der Filterleistung und den verarbeiteten Materialien. Nützliche Sandfiltersysteme beginnen bei rund 100 Euro. Abhängig von der Filterleistung kann man aber schnell in einen höheren vierstelligen Bereich gelangen.

Generell gilt: Je höher und besser die Filterleistung einer Sandfilteranlage sein soll, desto teurer ist die Anschaffung und Wartung. Die Kosten für den Betrieb eines Sandfilters hängen von der Filterleistung ab. Im Ergebnis sollte man sehr genau darauf achten, wie groß der zu reinigende Teich ist, damit man die Filtrations- und Förderkapazität an das eigene Gewässer anpassen kann.

Welche Sandfilteranlage brauche ich?

Grundsätzlich kann ein Sandfiltersystem in jedem stehenden Wasser eingesetzt werden. Aufgrund der mechanischen Filterung ist es unabhängig von der Flüssigkeit, die es filtert. Das bedeutet, dass es keinen Unterschied macht, ob ein Filtersystem chloriertes Wasser, Brauchwasser oder Teichwasser filtert. Es ist vor allem wichtig, dass man auf die Pumpenleistung achtet und diese an das Filtersystem anpasst. 

Wenn die Sandfilteranlage in einem Garten- oder Fischteich eingesetzt werden soll, muss man bedenken, dass natürliche Teiche anfälliger für Verunreinigungen sind und nicht chemisch behandelt werden können. Im Ergebnis bedeutet das, dass die Sandfilteranlage inklusive Pumpe mehr Arbeit hat, als die Schwimmbadreinigung durch Chlorunterstützung. Man sollte sich sicherheitshalber eine Pumpe mit höherem Leistungsvermögen suchen,. Für ein optimales Filterergebnis, sollte die Sandfilteranlage zweimal täglich das gesamte Teichwasser filtern.

Um die Betriebskosten der Sandfilteranlage zu reduzieren, empfiehlt es sich, ein System mit einer Zeitschaltuhr anzuschaffen.

Wie reinigt man eine Sandfilteranlage?

Der größte Nachteil einer Sandfilteranlage ist der erhöhte Reinigungsbedarf. Durchschnittlich einmal pro Woche sollte eine solche Reinigung erfolgen. Viele Hersteller bieten aber auch hier Möglichkeiten für eine schnelle und bequeme Reinigung des Filtermediums. Bei der Reinigung der Sandfilteranlage können zwei Schritte unterschieden werden. Die regelmäßige Reinigung durch Rückspülung und den Austausch des Filtermediums zur Vermeidung von Verdichtungen.

Die Rückspülung

Die wichtigste Reinigung einer Sandfilteranlage erfolgt über die regelmäßige Rückspülung. Hier wird die Strömungsrichtung des Wassers umgekehrt. Das bedeutet, dass das Wasser nicht mehr von oben nach unten fließt, sondern mit Druck von unten nach oben durch den Sand gedrückt wird. 

Dabei lösen sich Grobschmutz und Gerinnsel im Sediment auf und gelangen so an die Oberfläche der Filterkammer, wo der Filterschlamm abgeführt wird. Viele Geräte haben bereits eine eingebaute Rückspülfunktion, so dass man nur einen Schalter betätigen muss. Man sollte aber unbedingt darauf achten, dass man solange rückspült, bist das Wasser wieder klar ist. Beim Rückspülen nimmt man dem Teich Wasser ab, ohne es zurückzuführen. 

Außerdem sollte man darauf achten, dass die Sandfilterpumpe tief genug im Wasser ist, damit sie beim Pumpen des Teichwassers keine Luft ansaugen und beschädigt werden kann. Wie eine Sandfilter-Rückspülung aussehen soll, können man detaillierter im folgenden Video ansehen:

Austausch des Filtermediums

Nicht so oft muss man das Filtermedium, also den Sand, austauschen. Bei Schwimmbädern und Privatpools hängt der Sandwechsel von der Nutzungsintensität ab. Der Einsatz eines Sandfiltersystems im Teich bedeutet aber auch häufigere Wechsel wegen der stärkeren Verschmutzung. 

Normalerweise muss man entscheiden, wie anfällig der Teich für Verschmutzung ist. Bei hohen organischen Beständen (z.B. viele Fische) muss der Quarzsand öfter gewechselt werden, als bei einem reinen Pflanzenbecken. Einmal in der Saison ist dabei lediglich eine minimale Anforderung. Es ist wichtig, dass man die Angaben des Herstellers über den Austausch des Filtermediums, die Korngröße, Leistung und Reinigungsweise einhält. 

Wenn man sich das mühsame Tragen des Sandes sparen will, kann man alternativ auf Glassubstraten oder Filterkugeln setzen. Der Vorteil dieser Innovation besteht darin, dass sie nach ersten Beobachtungen weniger anfällig für bakterielle Verunreinigungen sind und man das Filtersystem nicht so oft zurückspülen muss. 

Der Nachteil ist natürlich, dass man in die biochemische Filterung des Teiches eingreift und unter Umständen die Qualität des gefilterten Wassers verschlechtert. Filterkugeln haben einen weiteren Vorteil. Sie können bei starker Verschmutzung in der Waschmaschine gereinigt werden und sind dann direkt wieder im Teichfilter einsetzbar.

Vorteile

  • Ökologische Arbeitsweise
  • Außergewöhnlich gute Filterergebnisse
  • Einfach in der Bedienung
  • keine Kosten für chemische Reiniger
  • Einfach zu reinigen

Nachteile

  • Teuer in der Anschaffung
  • Höhere Stromkosten
  • Sand ist schwer zu tragen
  • Beim Spülen muss du Teichwasser entnehmen, dass du wieder auffüllen musst

Welche Arten von Sandfilteranlagen gibt es und welche ist die beste für mich?

Grundsätzlich unterscheidet man Sandfilteranlagen lediglich durch die Position der verwendeten Ventile.

  • Sandfilter mit Top Mount Ventil
  • Sandfilter mit Side Mount Ventil
  • Mehrschichtfilteranlage

Hinzu kommt die Besonderheit der Mehrschichtfiltersysteme, die noch nicht so weit verbreitet ist. Um hier einen Überblick zu geben, werden wir im folgenden Abschnitt näher erläutern, worum es bei den Arten geht.

Was ist eine Sandfilteranlage mit Top Mount Ventil und wo liegen deren Vorteile und Nachteile?

Sandfiltersysteme für Poolanlagen oder private Schwimmbäder mit einem Top-Mount-Ventil haben ein Ventil, das auf dem Kesselhals sitzt. Diese Art ist wahrscheinlich die bekannteste Art, kleine und große Becken zu reinigen. Die Filtersysteme mit Top-Mount-Ventil erhält man bequem im Baumarkt oder in einem Online-Shop. Darüber hinaus ist der Kauf des Systems im Vergleich zur Alternative kostengünstiger. 

Ein weiterer Vorteil ist der geringe Platzbedarf. Das Ventil dient auch als Wartungsöffnung. Der Schwierigkeitsgrad einer Wartung hängt von der Größe des Kessels ab. Wird der Sand gewechselt, muss er entleert und über das oben befindliche Ventil nachgefüllt werden. Der Nachteil eines Top-Mount-Ventils ist, dass der Filterschlauch in das Mehrwegeventil eingeführt werden muss, um das Schmutzwasser passieren zu lassen.

Vorteile

  • leichte Anschaffung
  • verhältnismäßig preiswert
  • wenig Platz benötigt

Nachteile

  • Schmutzwasser kann gelegentlich durchlaufen
  • Schwierige Wartung

Was ist eine Sandfilteranlage mit Side Mount Ventil und wo liegen deren Vorteile und Nachteile?

Bei seitlich montierten Filtersystemen wird das Ventil nicht oben, sondern seitlich am Kessel montiert. Etwas schwieriger wird es im regionalen Handel zu kaufen sein, da diese Modelle in der Regel nur über den Fachhandel vertrieben werden. Der Preis solcher Modelle ist ebenfalls höher aber man bekommst auch mehr geboten. Side Mount Ventile sind viel benutzerfreundlicher. 

Die meisten Filtersysteme bestehen aus zweiteiligen Kesseln. Der obere Teil ist zur Wartung abnehmbar und macht den Sandwechsel angenehmer. Das Seitenventil ist mit zwei PVC-Rohren verbunden, die zum unteren Teil des Kessels führen. Dadurch wird das Schmutzwasser vom sauberen Wasser getrennt, was die Qualität des Beckenwassers verbessert. Der Nachteil dabei ist jedoch, dass dieses System viel Platz beansprucht.

Vorteile

  • Wartungsfreundlich
  • verbesserte Wasserqualität
  • sehr einfach in der Benutzung

Nachteile

  • verhältnismäßig teuer
  • benötigt einiges an Platz

Was ist eine Mehrschichtfilteranlage und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Diese Filtersysteme werden hauptsächlich für öffentliche oder sehr große private Badeanlagen eingesetzt. Sie sind ähnlich wie die Sandfilter mit seitlichem Ventil, jedoch ist der Kessel so groß, dass dieser wiederum in verschiedene Sandschichten unterteilt wird. Meistens ist eine weitere seitliche Klappe angebracht, durch die die Wartungsarbeiten durchgeführt werden müssen. Diese sind natürlich aufgrund ihrer Größe schwieriger zu installieren und auch teurer im Einkauf. 

Grundsätzlich empfehlen wir eine Poolanlage im eigenen Garten oder Haus mit einen Sandfilter mit einem Auf- oder Seiteneinbauventil. Ein mehrschichtiges Filtersystem sorgt zwar für eine extrem gute Wasserqualität, ist aber auch erst für enorme Becken- oder Teichgrößen besser geeignet. Wenn man einen solchen Pool kaufen möchte, sollten man sich zunächst von Einzelhändlern zusätzlich beraten lassen.

Vorteile

  • sehr gute Wasserqualität nach dem Filtern

Nachteile

  • teuer & groß

Kaufkriterien bei Sandfiltersystemen

Auf welche Punkte muss man achten, wenn man eine Sandfilteranlage oder Sandfilterpumpe kaufen möchte?

Beim Kauf eines Sandfiltersystems gibt es mehrere Punkte, die man beachten sollte. Natürlich ist es wichtig, dass man weiß, welches Volumen die Sandfilteranlage benötigt und welche Leistung für den Teich oder Pool benötigt wird. Da die meisten Sandfiltersysteme für den Einsatz in Schwimmbädern ausgelegt sind, beziehen sich die Herstellerangaben in erster Linie auf diese Funktion. Die Kaufkriterien für ein Poolfiltersystem sind jedoch nicht unähnlich mit denen eines Teichfiltersystems. Der große Unterschied ist das Wasservolumen des Teiches und der Verschmutzungsgrad.

Filterleistung

Die Filterleistung einer Sandfilteranlage entspricht der Förderleistung der Teichpumpe. Das bedeutet, je mehr Wasser pro Stunde von Ihrer Sandfilterpumpe in Liter gepumpt wird, desto höher ist die Filterleistung des Sandfilters. Die meisten Sandfiltersysteme haben aufgrund ihres Einsatzes in privaten Schwimmbädern einen hohen Durchfluss (zwischen 19 und 33 Kubikmetern).

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme eines Sandfiltersystems stellt die endgültige Leistungsaufnahme des Systems dar. Hohe Wattzahlen sind ein Kostenfaktor, den es zu berücksichtigen gilt. Andererseits können zu wenige Watt die Filterleistung negativ beeinträchtigen, da die Pumpe einfach nicht genügend Druck aufbaut.

Manometer

Das Manometer ist beim Kauf einer Sandfilteranlage unerlässlich. Man verwendet diese Vorrichtung, um festzustellen, ob der Druck am Filtereinlass konstant bleibt. So kann man ohne großen Aufwand bestimmen, wann man die Sandfilteranlage bei steigendem Druck reinigen muss.

Ventil

Die wichtigsten Ventile an einem Sandfiltersystem sind die Mehrwegeventile am Eingang. Bei Sandfiltersystemen kann man in der Regel zwischen 4-, 6- und 7-Wege-Ventilen wählen. Vor allem ist es wichtig, dass das Gerät über eine Rück- und Spülfunktion verfügt. Darüber hinaus bleibt es dem eigenen Geschmack überlassen, wie viele Funktionen man in einem Gerät haben möchte.

Schlauchdurchmesser

Beim Kauf einer Sandfilteranlage ist die optimalen Schlauchverbindung ein wichtiger Aspekt. Die Durchmesser sollten für die Anwendung im Teich nicht zu klein oder zu groß sein, da man sonst den Druck nicht richtig einstellen kann.

Kesseldurchmesser

Der Kesseldurchmesser definiert die endgültige Füllmenge und sollte immer in Abhängigkeit von der Höhe des Gerätes eingestellt werden. Denn Sandfilteranlagen zeigen die besten Ergebnisse mit der Höhe ihrer Filtersäule und weniger durch die Größe der Oberfläche. Wenn der Durchmesser des Kessels hoch ist, sollte man sicherstellen, dass die Höhe der Einheit mit ihr korreliert oder man die Förderleistung entsprechend erhöht, was sich aber am Ende in den Betriebskosten widerspiegelt.

Füllmenge

Die Kapazität ist gleichzeitig die Belastung des Gerätes. Hier sollte man unbedingt die Anweisungen des Herstellers befolgen. Eine Sandfilteranlage, die für zehn Kilogramm Sand ausgelegt ist, wird nur bei dieser Kapazität ausreichend funktionieren.

Größe

Die Größe einer Sandfilteranlage ist ein weniger relevantes Kaufkriterium, da die meisten Produkte sowieso größer sind. Für den Einsatz als Teichfilteranlage muss man sich daher fragen, ob einem das Aussehen einer Sandfilteranlage im Garten etwas ausmacht oder ob ein kleineres Gerät nicht einfacher zu verstecken ist.

Gewicht

Auch das Gewicht einer Sandfilteranlage ist deutlich höher als bei anderen Teichfiltersystemen. Einerseits gibt dies den Geräten einen sicheren Stand, andererseits kann man sie nicht einmal wegnehmen oder öfter wechseln. Wenn man also über eine Sandfilteranlage verfügt, überlegen man bereits im Voraus, ob das Gerät demontiert und wieder aufgebaut werden soll.

Lautstärke

Das Volumen eines Sandfiltersystems ist eine Frage der persönlichen Wahrnehmung. Nur wenige Hersteller geben eine Aussage über das Geräusch ihrer Produkte ab. Dennoch kann eine leistungsstarke Pumpe mit ihrem laufenden Motor zu unangenehmen Hintergrundgeräusch führen. Manchmal kann das sogar negative Auswirkungen auf die Tierwelt im Wasser haben. Bei Sandfiltersystemen gilt jedoch, das die Pumpen aufgrund der höheren Leistungsanforderungen generell lauter als normale Teichpumpen sind.

Die besten & beliebtesten Sandfilteranlagen bei Amazon

Im folgenden haben wir für Sie die aktuellen Bestseller bei den Sandfiltersystemen aufgelistet. Diese Bestsellerliste gibt allerdings immer nur die allgemeine Beliebtheit wieder. Individuelle Anforderungen an eine Sandfilterpumpe werden dabei nicht berücksichtigt. Entsprechend basiert eine solche Bestsellerliste hauptsächlich auf einem vermeintlich attraktivem Preis-Leistungsverhältnis der jeweiligen Produkte.

Bestseller Nr. 1
Deuba Sandfilter Sandfilteranlage 10 m³/h - Poolfilter Filteranlage Filterkessel*
  • TOP-Mount 4-Wege Ventil mit den Einstellmöglichkeiten - Rückspülen, Nachspülen, Becken filtern, Winter
  • sehr hohe Förderleistung mit 10.200 l/h
  • leistungsstarke, robuste Pumpe
  • Tankvolumen für bis 20 kg Sand
Bestseller Nr. 2
Steinbach Speed Clean Classic 310 Sandfilteranlage, Umwälzleistung 4,5 m³/h, 230 V/250 Watt, Anschluss Ø 32/38 mm, 040310*
  • - Umwälzleistung 4,5 m³/h- selbstsaugende Pumpe mit Vorfilter- 230 V / 250 W- 7-Wege-Ventil mit Manometer
  • Speed Clean Classic 310:Durchflussleistung: 4,5 m³/hBetriebsdruck: 0,4 barAnschluss: 230 V, max. 250 WSandmenge: max. 20 kgGeeignete Poolgröße (Wasserinhalt): max. 22 m³
  • - Kessel Ø 320 mm- Anschluss Ø 32/38 mm- Grundplatte- benötigte Sandmenge ca. 20 kg- für Pools bis 22.000 l Wasserinhalt- Optional: Speedpart Container für UV-System Speed UV und Zusatzheizung Speedheat Titan
AngebotBestseller Nr. 3
Bestway Flowclear Sandfilteranlage mit ChemConnect und Zeitschaltuhr, 3,785 l/h*
  • Durchflussrate: 3.785l/h
  • Für Pools mit einer Wasserkapazität von 1.100-27.200 l geeignet - TÜV/GS-zertifiziert (TÜV Rheinland)
  • Langlebiger Filtertank mit Korrosionsschutz, 6-Wege-Ventil ermöglicht eine einfache Bedienung, leicht ablesbares Manometer
  • ChemConnect Chemikaliendosierer versorgt das Wasser bei Eingabe z.B. von Chlortabletten gleichmäßig mit Chlor für gleichbleibende Sauberkeit
  • 38mm Schraubgewinde, inklusive Adapter für den Anschluss von 32mm Stülpschläuchen, funktioniert mit herkömmlichen Filtersand und mit dem hocheffizienten Polysphere-Filterbällen
AngebotBestseller Nr. 4
T.I.P. Schwimmbad Filter Set Sandfilteranlage SPF 250 F, bis 6.000 l/h*
  • 4-Wege Ventil mit den Einstellmöglichkeiten - Filtern, Rückspülen (Reinigung des Filters), Nachspülen (Beseitigung von Schwebestoffen im Sand), Winter (zur Entlastung der Dichtungen)
  • Empfohlene Beckengröße: 30 m³
  • Durchfluss Sandfilter max.: 6.000 l/h
  • benötigte Sandfüllmenge: 13 kg
  • inklusive integriertem Vorfilter
Bestseller Nr. 5
Sandfilteranlage Clearly und 6-Wegeventil, bis 20 m3*
  • Sandfilteranlage Clearzon-1 für #price# - Kauf auf Rechnung mit PayPal- Ratenkauf mit easyCredit oder Vorkasse
Bestseller Nr. 6
Steinbach Sandfilteranlage Speedclean Classic 250, Schwarz, 3.800 l/h*
  • Umwälzleistung 3,8 m³/h
  • 7-Wege-Ventil mit Manometer
  • für Pools bis 19.000 l Wasserinhalt
Bestseller Nr. 7
Intex Krystal Clear Sandfilteranlage 7,9 m³ für Pools bis 36.000l 26646*
  • Filterpumpe mit Vorfilter und Zeitschaltuhr
  • Anschluss 2" Außengewinde
  • 6-Wege-Ventil mit massivem Verstellhebel
  • Manometer mit Druckanzeige
  • INTEX Wasserbelebungstechnologie
AngebotBestseller Nr. 8
Intex 26648 Krystal Clear Sandfilteranlage 10,5 m³ für Pools bis 36.000l*
  • Filterpumpe mit Vorfilter und Zeitschaltuhr
  • Anschluss 2" Außengewinde
  • 6-Wege-Ventil mit massivem Verstellhebel
  • Manometer mit Druckanzeige
  • INTEX Wasserbelebungstechnologie
Bestseller Nr. 9
SPIRATO Splash 380 Sandfilteranlage, blau/schwarz*
  • Pool Sandfilteranlage SPLASH 380 von SPIRATO
  • Leistungsstarke Filterpumpe mit 550 Watt, 230 V
  • mit Vorfilterkorb für groben Schmutz und Blätter
  • Max. Pumpenleistung: 13 m³/h
  • Empfohlen für Schwimmbäder bis zu 40.000 Liter
Bestseller Nr. 10
Galapara Sandfilteranlage Sandfilter mit Pumpe, 400 W 11.000 L/h sandfilterpumpe Pool Filter Swimmingpool, für Pool Schwimmbecken*
  • Sandfilteranlagen sind essentiell für Outdoor Pools. Die Sandfilter Poolpume reinigt und filtert das Wasser in Ihrem Swimmingpool.
  • Die Sandfilterpumpe filtert das Wasser Ihres Pools mittels Quarzsand. Dabei werden bis zu 10200 Liter pro Stunde von der Schwimmbadpumpe in die Filtereinheit geleitet, dort gereinigt und wieder in den Pool zurückgeleitet.
  • Die Steuerung der Sandfilteranlage erfolgt über das eingebaute Multifunktionsventil. Zur sicheren Montage der Sandfilter Anlage ist eine steckfertige Bodenplatte enthalten.
  • Die Pool Filteranlage ist mit 1,5 Inch Anschlüssen versehen zum einfachen Anschluss.
  • Für die Inbetriebnahme sind 19 kg Filterquarzsand mit einer Körnung von 0,4- 0,6 mm erforderlich. Der Filtersand ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Im Bereich der Sandfilteranlagen gibt es inzwischen ein sehr großes Produktangebot. Einerseits ist das schön, weil es genügend Auswahl gibt, andererseits verliert man so auch sehr schnell den Überblick. Ein sehr guter Einstiegspunkt für die Recherche nach dem passenden Filtersystem sind immer die Amazon Bestsellerlisten. Schlechte Produkte werden ja seltener gekauft, und aus diesem Grunde sind die beliebten Modelle auf jeden Fall einen Blick wert ist.

Wichtig: Nicht jedes Produkt in der Bestsellerliste bei Amazon ist auch gleich eine Sandfilteranlage. Darüber muss man sich nicht wundern. Diese Fehler entstehen oftmals durch falsches Einsortieren der Produkte durch die jeweiligen Verkäufer.

Fakten und Fragen zu Sandfiltersystemen

Kann man Filter selber bauen?

Sie möchten eine Sandfilteranlage für ein Wasser im Garten kaufen, aber was auf dem Markt angeboten wird, entspricht nicht Ihren Erwartungen? Kein Problem mit dieser nützlichen Schritt-für-Schritt-Video-Anleitung, können Sie ein funktionierendes Sandfiltersystem für Ihren eigenen Garten bauen:

Vor allem ist es wichtig, dass Sie genau darüber nachdenken, wie groß die Filterleistung Ihrer Sandfilteranlage sein muss. Für Aquarien zum Beispiel sind die Abmessungen noch recht klein. Wenn es um die mechanische Filterung von Gartenwasser geht, ist das aber gänzlich anders.

Wie baue ich eine Sandfilteranlage für einen Teich?

Um eine eigene Sandfilteranlage zu bauen benötigt man folgende Dinge:

Materialliste:

  • Leistungsstarke Teichpumpe (am besten mit Vorfilter)
  • Einen Druckluftkessel mit Spannband (achte darauf das der kessel für einen kontinuierlichen Druck von 1,5 bar ausgelegt ist.
  • Manometer
  • Mindestens ein 4-Wege-Ventil (es dürfen auch 6 oder 7 sein)
  • Filterstern
  • Dichtungsgummis
  • Zwei Gewindeeinsätze zum Schweißen (1 ½ Zoll)
  • Wasserverteiler
  • Rohrleitungszubehör (1 ½ Zoll)
  • Entlüftungsschlauch
  • Filtermedium: Sand mit passender Körnung zum Filterstern

Werkzeug:

  • Bohrmaschine (am besten eine Standbohrmaschine)
  • Gewindeschneider
  • Schweißgerät

1. Druckkessel vorbereiten

Öffnen Sie den Gurt und entfernen Sie den “Deckel”. Schneiden Sie ein Gewinde für die Verwendung des Manometers im Deckel. Im unteren Zylinder machen Sie zwei Öffnungen für die 1 ½ Zoll Gewindeeinsätze. Achten Sie darauf, dass der Abstand der späteren Zugänge zum Mehrwegeventil dem Durchmesser des Spaltes entspricht. Weiter unten im Wasserkocher machen Sie eine weitere Öffnung für einen Faden (Größe spielt keine Rolle).

2. Gewinde schweißen

Die Gewindeeinsätze in der Öffnung schweißen. Sie müssen sehr präzise und sauber arbeiten, da die Schweißnaht eine potenzielle Schwachstelle für undichtes Wasser ist.

3. Rohranschlüsse und Manometer

Das Manometer wird nun von Ihnen mit Hanf oder Dichtband auf das Deckgewinde gesteckt. Das Gewinde am Boden des Kessels ist mit einer Ablassschraube versehen. Die 1 ½ Zoll Gewinde sind die Rohrverbindungen für den Wasserverteiler und den Filterstern. Sie bringen das Innere des Kessels unter dem Eingang (erstes 1 ½ Zoll Gewinde) der Rohrleitung zum Filterstern ein. Am besten bauen Sie den Filterstern auch direkt. Oben verlegen Sie die Rohrleitung für das Wasserverteilerteil. Auch das beginnt sofort. Unten schließen Sie den Entlüftungsschlauch an.

4. Mehrwegventil anschließen

Von außen setzen Sie das Mehrwegeventil auf beide Rohrverbindungen. Achten Sie darauf, dass Ihr Kessel einen festen Stand hat (vorzugsweise Holzplatte oder Metallblock). Außerdem stellst du die Pumpe auf, die du auch mit dem Ventil verbindest. Wenn Sie eine Tauchpumpe verwenden wollen, funktioniert das auch. Achten Sie jedoch darauf, dass die Verbindung zum Ventil gewährleistet und absolut dicht ist.

5. Sandfilteranlage aufstellen

Wenn Sie Ihre Sandfilteranlage nicht direkt neben dem Teich gebaut haben. Dann platzieren Sie sie an Ihrem Arbeitsplatz und verbinden das Filtersystem mit den Ein- und Ausgangsschläuchen.

6. Sand einfüllen

Schließlich müssen Sie den Wasserkessel mit dem Filtermedium, wie z.B. Quarzsand, füllen. Es wird empfohlen, diesen Schritt als letzten zu machen, wenn Sie also bereits Stände an ihrem Stand pflanzen und die Schläuche sitzen. Wenn Sie den Kessel im Voraus füllen, kann die Struktur zu schwer für den Transport sein. 

Bevor Sie den Sand füllen, legen Sie den Entlüftungsschlauch bis zum Wasserverteiler. Jetzt kannst die Anlage befüllt werden. Achten Sie darauf, dass die Korngröße des Sandes dem Lochdurchmesser im Filterstand entspricht, da sonst Sand in den Teich gelangt. Auch müssen Sie auf die Füllmenge achten und die Durchflussgeschwindigkeiten des Wassers durch den Sand anpassen.

Aktuelle Beiträge aus unserem Garten-Fibel-Magazin

Gartentipps

Die Schritt für Schritt Anleitung zum Hecke schneiden

Hecken sind ein wesentlicher Bestandteil vieler Gärten: Sie schützen vor ungewollten Blicken und können den Garten als Bauelemente strukturieren. Nachdem man eine Hecke gepflanzt hat, achtet man darauf, dass sie mit dichten und kräftigen Zweigen wächst und die gewünschte Form behält.

Weiterlesen »

* Affiliatelinks: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.