Tomatenhaus & Tomatengewächshaus: Ratgeber, Test & Vergleich

Die besten Tomatenhäuser und Tomatengewächshäuser im Überblick

Logo Aktivtiger auf Gartenfibel.com (gelb) in 200
Aktivtiger empfiehlt:
Outsunny Tomatenhaus*
  • stabiles Gestell aus pulverbeschichteten Stahlrohren
  • flexibel auf dem Beet platzierbar
  • aufrollbare Fenster für leichten Zugang zur Tomatenpflanze
  • auch für andere Gemüsesorten geeignet

Tomatenhaus & Tomatengewächshaus: Ratgeber, Test & Vergleich

AktivTiger-Bericht über Tomaten- und Tomatengewächshäuser im Test & Vergleich: 08/2021

Wer den Anbau von Tomaten im eigenen Garten plant, sollte auch daran denken, dass Tomatenpflanzen sehr empfindlich sind. Sie vertragen weder direktes Gießen noch übermäßig viel Regen. Daher empfiehlt sich die Pflanzen vor Wind und Wetter zu schützen. Es ist für die Aufzucht von Tomaten nicht immer notwendig, ein großes Gewächshaus zu kaufen. Oft reicht ein deutlich kleineres Tomatenhaus, um durch ein optimales Klima beste Bedingungen zum Wachsen zu bieten.

In unserem ausführlichen Tomatengewächshaus Fakten-Test 2021 stellen wir dir alle von uns näher angesehenen Tomatenhäuser vor. Dazu haben wir ausführliche Produktinformationen zusammengestellt und  diese um eine Zusammenfassung der Kundenbewertungen im Internet ergänzt. Damit möchten wir deine Kaufentscheidung erleichtern und dabei helfen, das beste Gewächshaus für deine Tomaten zu finden.

Das Wichtigste in Kürze

  1. Ein Gewächshaus für Tomaten bietet danke einfacher Bauweise Schutz vor Wind und Regen.
  2. Es ist auch für die UV beständige Aufzucht von anderen Gemüsesorten geeignet.
  3. Die mit einer transparenten Folie ausgestatteten Tomatengewächshäuser können leicht auf- und abgebaut werden, so dass sie im neuen Jahr auch an anderer Position zum Einsatz kommen.

In unserem Ratgeberbereich dieser Tomatenhaus-Vergleichs-Seite findest du Antworten auf die am meisten gestellten oder besonders wichtigen Fragen zu dieser Art von Gewächshäusern. Wenn verfügbar, stellen wir auch passende Testvideos vor. Außerdem finden man auf unserer Seite auch einige wichtige Informationen zu den wesentlichen Produkteigenschaften, die man beachten sollte, wenn man ein Tomatenhaus kaufen möchte.

Die besten Tomatengewächshäuser im Überblick

Outsunny Gewächshaus Treibhaus Tomatenhaus Frühbeet 270x90x90 cm Grün*
SONGMICS Foliengewächshaus, begehbares Gartenhäuschen mit 10 Regalebenen, Treibhaus mit Tür zum Aufrollen, Frühbeet, Tomatenhaus, Gemüse, Outdoor, Garten, 143 x 143 x 195 cm, Grün GWP12GN*
Relaxdays Tomatengewächshaus, Garten & Balkon, Foliengewächshaus Tomaten, HBT: 150x100x50 cm, Stahl & PE-Folie, grün*
Plonos Foliengewächshaus Gartentunnel Folientunnel Treibhaus Garten 300 x 200 x 200 cm 6m2*
Zelsius Aluminium Gewächshaus für den Garten | inklusive Fundament | 250 x 190 cm | 6 mm Platten | Vielseitig nutzbar als Treibhaus, Tomatenhaus, Frühbeet und Pflanzenhaus*
Bezeichnung
Variables Frühbeet-Tomatengewächshaus von Outsunny
Begehbares Tomatenhaus mit Regalen von SONGMICS
Tomatengewächshaus von Relaxdays
Stabiler Tomatentunnel von Plonos
Aluminium Tomen-Gewächshaus von Zelsius
Abmessungen (L * B * H)
270 * 90 * 90 cm
143 * 143 * 195 cm
50 * 100 * 150 cm
300 * 200 * 200 cm
250 * 190 * 195 cm
Gewicht
4,7 kg
11,8 kg
2,2 kg
17 kg
30 kg
Material
Stahlrahmen und UV-Beständige PE-Folie
Pulverbeschichtete Stahlrohre, 140 g/m² PE-Folie, Metall
Stahlrohre & PE-Folie
verzinkte Stahlprofile & PE-Folie
Aluminiumprofile und Polykarbonat Hohlkammerstegplatten
Vorteile
  • ideal für die Aufzucht von Tomaten und anderen Jungpflanzen
  • platzsparende Konstruktion
  • varibale Aufstellbarkeit
  • mit Bodenrahmen für Standfestigkeit
  • Schutz vor Tieren, Frost und schlechtem Wetter
  • durch zusätzliche Metallgitter-Regale besonders stabiler Stand
  • Türen und Fenster zum Aufrollen
  • mit Erdhaken zur Bodenverankerung
  • inklusive Aufbauanleitung
  • Absolutes Bestseller-Produkt
  • Sehr preisgünstig
  • wetterfestes Stahlrohrgerüst
  • auch für Balkon oder Terrasse
  • Tür mit Reißverschluss
  • Seitenfenster mit Fliegengitter
  • Sehr stabiler Aufbau
  • Stehhöhe im Tomatentunnel
  • verzinktes Stahlrohrgerüst
  • Hochwertiges und besonders langlebiges Material
  • Temperaturbeständig von -25 bis +60 °C
  • Standhaft und Witterungsbeständig
  • Inklusive passendem Fundamentrahmen aus verzinktem Stahl
Preis
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
99,90 EUR
489,95 EUR
Outsunny Gewächshaus Treibhaus Tomatenhaus Frühbeet 270x90x90 cm Grün*
Bezeichnung
Variables Frühbeet-Tomatengewächshaus von Outsunny
Abmessungen (L * B * H)
270 * 90 * 90 cm
Gewicht
4,7 kg
Material
Stahlrahmen und UV-Beständige PE-Folie
Vorteile
  • ideal für die Aufzucht von Tomaten und anderen Jungpflanzen
  • platzsparende Konstruktion
  • varibale Aufstellbarkeit
  • mit Bodenrahmen für Standfestigkeit
  • Schutz vor Tieren, Frost und schlechtem Wetter
Preis
Preis nicht verfügbar
Bei Amazon ansdhen
SONGMICS Foliengewächshaus, begehbares Gartenhäuschen mit 10 Regalebenen, Treibhaus mit Tür zum Aufrollen, Frühbeet, Tomatenhaus, Gemüse, Outdoor, Garten, 143 x 143 x 195 cm, Grün GWP12GN*
Bezeichnung
Begehbares Tomatenhaus mit Regalen von SONGMICS
Abmessungen (L * B * H)
143 * 143 * 195 cm
Gewicht
11,8 kg
Material
Pulverbeschichtete Stahlrohre, 140 g/m² PE-Folie, Metall
Vorteile
  • durch zusätzliche Metallgitter-Regale besonders stabiler Stand
  • Türen und Fenster zum Aufrollen
  • mit Erdhaken zur Bodenverankerung
  • inklusive Aufbauanleitung
Preis
Preis nicht verfügbar
Bei Amazon ansdhen
Relaxdays Tomatengewächshaus, Garten & Balkon, Foliengewächshaus Tomaten, HBT: 150x100x50 cm, Stahl & PE-Folie, grün*
Bezeichnung
Tomatengewächshaus von Relaxdays
Abmessungen (L * B * H)
50 * 100 * 150 cm
Gewicht
2,2 kg
Material
Stahlrohre & PE-Folie
Vorteile
  • Absolutes Bestseller-Produkt
  • Sehr preisgünstig
  • wetterfestes Stahlrohrgerüst
  • auch für Balkon oder Terrasse
Preis
Preis nicht verfügbar
Bei Amazon ansdhen
Plonos Foliengewächshaus Gartentunnel Folientunnel Treibhaus Garten 300 x 200 x 200 cm 6m2*
Bezeichnung
Stabiler Tomatentunnel von Plonos
Abmessungen (L * B * H)
300 * 200 * 200 cm
Gewicht
17 kg
Material
verzinkte Stahlprofile & PE-Folie
Vorteile
  • Tür mit Reißverschluss
  • Seitenfenster mit Fliegengitter
  • Sehr stabiler Aufbau
  • Stehhöhe im Tomatentunnel
  • verzinktes Stahlrohrgerüst
Preis
99,90 EUR
Bei Amazon ansdhen
Zelsius Aluminium Gewächshaus für den Garten | inklusive Fundament | 250 x 190 cm | 6 mm Platten | Vielseitig nutzbar als Treibhaus, Tomatenhaus, Frühbeet und Pflanzenhaus*
Bezeichnung
Aluminium Tomen-Gewächshaus von Zelsius
Abmessungen (L * B * H)
250 * 190 * 195 cm
Gewicht
30 kg
Material
Aluminiumprofile und Polykarbonat Hohlkammerstegplatten
Vorteile
  • Hochwertiges und besonders langlebiges Material
  • Temperaturbeständig von -25 bis +60 °C
  • Standhaft und Witterungsbeständig
  • Inklusive passendem Fundamentrahmen aus verzinktem Stahl
Preis
489,95 EUR
Bei Amazon ansdhen

Was es über Tomatenhäuser zu wissen gibt

Was ist ein Tomatenhaus?

Ein Tomatenhaus ist ein kleines Gewächshaus. Im Gegensatz zu den allgemein bekannten Gewächshäuser aus Glas und Metallrahmen besteht es in den meisten Fällen aus eine UV-beständigen PE-Folie, die oft durch ein Gitter verstärkt ist. Im Gegensatz zu einem größeren Kunststoffgewächshaus hat das Tomatenhaus eher selten Fenster zur Belüftung, sondern nur eine große Tür. Diese wir meist mit einem Reißverschluss geschlossen. Um eine gute Belüftung zu gewährleisten und den Bienen die Befruchtung der Tomatenpflanzen zu ermöglichen, werden die Eingangstür oder die vorhanden Fenster aufgerollt und im oberen Bereich mit Bändern befestigt.

Eigentlich kann man also sagen, dass ein Tomatengewächshaus im engere Sinne gar nichts mit Tomaten zu tun hat. Der Ursprung liegt hier eher darin, dass Tomaten vor starkem Regen und Wind geschützt wachsen können sollen, da sie diese Wetterbedingungen einfach nicht mögen. Ein warmes Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit ist besonders gut für eine reiche Ernte dieses so beliebten Gemüses. 

Damit man aber nicht extra ein teures Glas-Gewächshaus aufstellen muss, findet diese Art des Foliengewächshauses vor allem beim Klein- und Hobbygärtner großen Anklang. Das liegt auch daran, dass es auf Grund seines geringen Gewichtes sehr variabel ist und jedes Jahr einen neuen Standplatz bekommen kann.

Was muss beim Kauf eines Tomatenhauses beachtet werden?

Wenn man ein Tomatenhaus kaufen möchten, sollten man sich überlegen, welche Tomatensorte man anbauen möchte, da die Pflanzen der verschiedenen Sorten unterschiedlich groß werden. Damit stellen sie natürlich auch unterschiedliche Ansprüche an den Platz. Ein Tomatenhaus bietet in der Regel Platz für drei bis fünf Pflanzen.  Man muss also entscheiden, wie viele Tomatenpflanzen man anbauen möchte und welche Größe man dann für ein Tomatenhaus benötigt.

Wenn die Menge der geplanten Tomatenpflanzen und deren Sorte geklärt ist, kann man sich für entsprechendes Material entscheiden. Je nach Größe ist ein solches Gewächshaus für Tomaten auch anfällige für starken Wind. Das bedeutet es muss gut im Boden verankerbar sein. Hier sollte man bei der Kaufentscheidung darauf achten, dass Befestigungsmaterial gleich mitgeliefert wird. 

Ein weitere wichtiger Aspekt ist zu entscheiden ob man einen festen Standort plant oder ob man je nach Fruchtfolge die Tomaten jedes Jahr an einem anderen Platz als im Vorjahr plant. Das gilt auch wenn die Fachwelt sagt, dass Tomaten durch ihre Veredelung sind resistenter gegenüber im Boden lebende Schädlinge sind. Man könnte also sehr wohl veredelte Tomaten über mehrere Jahre auf dem gleichen Beet anbauen.

Für einen festen Standort spricht auch, wenn man sein im Gewächshaus aufgezogenes Gemüse nicht in Bodenerde, sondern in Pflanztöpfen anbaut. Bei gleich bleibendem Standort sollte man also durchaus überlegen, ob man sich für ein etwas robusteres Gewächshaus entscheidet. Hier bieten sich Modelle mit festen Scheiben aus Hohlkammerstegplatten oder richtigem Glas an.

Es ist auch sinnvoll, zu überlegen, ob eine Ersatzfolie für das Tomatenhaus erhältlich ist, da auch die beste Folie über die Jahre und je nach Standort unter den Witterungseinflüssen leidet. Das gilt besonders dann, wenn das Gewächshaus über den Winter hinweg nicht abgebaut wird.

Was kostet ein Tomatenhaus?

Tomatenhäuser sind wie alle Produkte in vielen Preisklassen erhältlich. Noch einfachere Modelle gibt es ab 30 Euro, aber auch Modelle für gut 200 Euro. Beim Kauf sollte man unbedingt das Preis-Leistungs-Verhältnis abwägen. Im Durchschnitt kann man mit 50 bis 100 Euro für ein Qualitätsprodukt rechnen. Das gilt zumindest dann, wenn man sich für ein Foliengewächshaus entscheidet.

Fällt die eigene Wahl auf ein Modell mit Alurahmen und Kunststofffenstern sollte man schon eher ab 400 Euro rechnen. Bei echten Glasfenster kommt dann schnell in den vierstelligen Bereich, also deutlich über 1000 Euro. Dafür hat man an diesem Produkten aber deutlich längere Freude und sie sind zudem auch umweltfreundlicher.

Ein echtes Glasgewächshaus kann gut und gerne weit mehr als 20 Jahre hervorragende Dienste im Garten leisten. Ein Foliengewächshaus hingegen wird es durch Witterungseinflüsse auf eher 3 oder 4 Jahre bringen.

Wohlschmeckender frischer Tomatensalat mit Zwiebeln und Kräutern
Was gibt es leckeres als einen frischen Tomatensalat an warmen Sommertagen?

Wo kann ich einen Tomatengewächshaus kaufen?

Foliengewächshäuser sind im gut sortierten Fachhandel, in vielen Baumärkten oder direkt beim Hersteller erhältlich. Eine beliebte Alternative dazu ist der Kauf im Internet. Hier ist die Auswahl größer und man kann oft von den günstigen Preise profitieren.

Besonders beliebt ist der Kauf bei Amazon, weil es hier eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen und Varianten von Tomatenhäusern gibt. Aber auch Baumärkte wie Bauhaus, Obi, Hornbach oder Toom haben mittlerweile Tomatengewächshäuser im Sortiment und verschicken diese heutzutage auch nach einer Online-Bestellung.

Im Frühjahr, also kurz bevor die Zeit zum Pflanzen der Tomaten ist bieten auch viele Discountmärkte Gartenwerkzeuge an. Oftmals gehören dann auch Foliengewächshäuser zu den zeitlich befristeten Angeboten.

Wie einfach ist der Aufbau eines Tomatenhauses?

Ein Tomatenhaus ist einfach zu bauen. Die Metallkombination wird nach der mitgelieferten Aufbauanleitung zusammengesetzt. Damit das Tomatenhaus bei einem starken Sturm nicht umkippen oder wegfliegen kann, sollte die Metallkonstruktion an benachbarten Pfosten oder Bäumen angebunden oder mit Metallhaken im Boden verankert werden. Die Folie wird über die Metallkonstruktion gezogen. Da es sich bei den Tomatenhäusern um kleinere Gewächshäuser handelt, müssen diese meist nicht an der Metallkonstruktion befestigt werden.

Fakten und Fragen zum Tomatenhaus

Zu welcher Jahreszeit nutzt man ein Tomatenhaus?

Tomaten mögen es warm und sind empfindlich gegen Frost. Ein Tomatenhaus sollte daher erst Anfang oder Mitte April eingesetzt werden. Die Temperaturen in einem Tomatenhaus sind niedriger als in einem Gewächshaus mit einer Metall-Kunststoff-Konstruktion. Im März sind die Temperaturen noch zu niedrig, um Tomaten in ein Tomatenhaus zu bringen.

Welches Dach ist für ein Tomatenhaus ideal?

Das Dach eines Tomatenhauses sollte eine gewisse Neigung haben, damit das Regenwasser schnell abfließen kann. Das bedeutet, dass wir ein komplett gerades Dach nicht empfehlen , da das Wasser hier stehen bleiben kann. Wir haben in unserer Tabelle oben auch ein Haus mit geradem Dach aufgeführt, da dies bei Käufern sehr beliebt ist. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass die Haltbarkeit allein durch die Dachform geringer sein kann, da die Kombination aus stehendem Wasser und Sonneneinstrahlung mehr Schaden anrichten kann als ein Dach, das schnell abtrocknet.

Als Alternative ist vielleicht nur ein Tomatendach eine gute Option. Im Gegensatz zum klassischen Tomatengewächshaus ist das Tomatendach rundum offen. Dieses Pflanzenschutzdach bietet also eine viel höhere Luftzirkulation. Zu hohe Temperaturen im Sommer können zwar den Stauden nur wenig anhaben aber ein guter Luftstrom reguliert die Temperatur im Tomatenschutzdach und sorgt so für ausreichende Kühlung.

Welche Folie ist für das Tomatenhaus geeignet?

Am besten geeignet für ein Tomatenhaus ist eine UV4-Gewächshausfolie. Diese hat nämlich drei Schichten und ist daher besonders robust und reißfest. Aus diesem Grund hält sie auch extremen Wetterbedingungen wie Frost oder Hagel erfolgreich stand. Die Gartenfolie ist nicht nur für Tomatenhäuser, sondern auch für größere Gewächshäuser, Frühbeete oder Frühbeet-Tunnel geeignet und schützt damit wie als Tomatenhaus auch andere empfindliche Pflanzen vor den gefürchteten braunen Flecken auf den Blättern.

Die Gewächshausfolie besteht aus Polyethylen (PE) und ist zudem UV4-beständig, d.h. sie garantiert einen vollständigen UV-Schutz für 4 Jahre und verhindert so UV-Schäden an den Pflanzen und Früchten. Die Farbe ist transparent mit einem leichten Grünstich. Trotzdem hat sie eine hohe Lichtdurchlässigkeit bei gleichzeitigem Schutz vor UV-Strahlung.

Neben dem Einsatz im Garten kann diese robuste und reißfeste Folie auch in vielen anderen Bereichen eingesetzt werden, zum Beispiel als Abdeckfolie. Im Gegensatz zu Gitterfolien hat diese Gewächshausfolie eine wesentlich längere Haltbarkeit, die erfahrungsgemäß bei guten Bedingungen bis zu 15 Jahre beträgt.

Wie hoch sollte ein Tomatenhaus sein?

Für die Höhe eines Tomatenhauses gilt: Es sollte so hoch sein, wie die angebauten Tomatenstauden bei den guten Bedingungen ungefähr wachsen.

Beim Tomatenanbau wird zwischen Stabtomaten und Buschtomaten unterschieden: Stabtomaten wachsen während der gesamten Vegetationsperiode und werden mit bis zu 3 Metern sehr hoch. Deshalb benötigen sie eine Stütze in Form von Schnüren oder Stäben. Bei diesen Tomaten ist es üblich, die Seitentriebe regelmäßig, am besten wöchentlich, zu entfernen bzw. „auszubrennen“, da die Früchte am Haupttrieb sonst nicht genügend Nährstoffe erhalten.

Außerdem ist es sinnvoll, die Spitzen zu entfernen – je nach Klima bei Freilandtomaten in der zweiten Augusthälfte. Dadurch wird verhindert, dass die Pflanzen weiter nach oben wachsen und neue Früchte bilden, die aufgrund der schwächeren Sonneneinstrahlung nicht mehr reifen können.

Busch-Tomaten, manchmal auch Rispentomaten oder Strauchtomaten genannt, haben dagegen ein begrenztes Wachstum. Sie werden ca. 1 bis 1,2 Meter hoch. Sobald sich einige Blütenstände gebildet haben, wachsen sie nicht mehr nach oben. Stattdessen wachsen sie in die Breite, wie kleine Büsche, und haben dann auch viele Blütenstände an den Seitentrieben. Im Gegensatz zu den Stabtomaten müssen sie auch nicht zurückgeschnitten werden.

Aktuelle Beiträge aus unserem Garten-Fibel-Magazin

Gartenfibel Gartenmagazin Gartenkalender Gartenmonat Juni
Gartenkalender

Die Gartenarbeit im Gartenmonat Juni

InhaltsverzeichnisDie besten Tomatengewächshäuser im ÜberblickWas es über Tomatenhäuser zu wissen gibtWas ist ein Tomatenhaus?Was muss beim Kauf eines Tomatenhauses beachtet werden?Was kostet ein Tomatenhaus?Wo kann

Gartenfibel Gartenmagazin Gartenkalender Gartenmonat Mai
Gartenkalender

Die Gartenarbeit im Gartenmonat Mai

InhaltsverzeichnisDie besten Tomatengewächshäuser im ÜberblickWas es über Tomatenhäuser zu wissen gibtWas ist ein Tomatenhaus?Was muss beim Kauf eines Tomatenhauses beachtet werden?Was kostet ein Tomatenhaus?Wo kann

Gartenfibel Gartenmagazin Gartenkalender Gartenmonat September
Gartenkalender

Die Gartenarbeit im Gartenmonat September

InhaltsverzeichnisDie besten Tomatengewächshäuser im ÜberblickWas es über Tomatenhäuser zu wissen gibtWas ist ein Tomatenhaus?Was muss beim Kauf eines Tomatenhauses beachtet werden?Was kostet ein Tomatenhaus?Wo kann

Gartenkalender

Die Gartenarbeit im Gartenmonat November

InhaltsverzeichnisDie besten Tomatengewächshäuser im ÜberblickWas es über Tomatenhäuser zu wissen gibtWas ist ein Tomatenhaus?Was muss beim Kauf eines Tomatenhauses beachtet werden?Was kostet ein Tomatenhaus?Wo kann

Garten-Fibel - Die Schritt für Schritt Anleitung zum Hecke schneiden
Gartentipps

Die Schritt für Schritt Anleitung zum Hecke schneiden

Hecken sind ein wesentlicher Bestandteil vieler Gärten: Sie schützen vor ungewollten Blicken und können den Garten als Bauelemente strukturieren. Nachdem man eine Hecke gepflanzt hat, achtet man darauf, dass sie mit dichten und kräftigen Zweigen wächst und die gewünschte Form behält.

* Affiliatelinks: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.